Schon 1.600 Ladekarten ausgegeben

emma Ladesäulen am Bodensee sind beliebt

Die im Rahmen der Modellregion Elektromobilität ("emma-Projekt") geschaffene Ladeinfrastruktur im Bodenseeraum erfreut sich wachsender Beliebtheit. Inzwischen wurden schon 1.600 Ladekarten ausgegeben. 

Jede emma Ladestation verfügt über zwei Ladepunkte, an denen unabhängig voneinander je zwei Elektroautos mit bis zu 22 kW geladen werden können. Damit kann beispielsweise ein Renault ZOE Strom für weitere 100 Kilometer Reichweite in knapp 30 Minuten nachladen.

Neben des heute üblichen Typ-2 Steckers verfügen die emma-Ladestationen zusätzlich über Schuko-Stecker, worüber auch ältere Elektroautos noch Strom tanken können.

Das Laden an den emma Ladestationen ist bis auf Weiteres kostenlos!
Als Zugangsmedium dient eine RFID Ladekarte, die ebenfalls kostenlos erhältlich ist bei Stadtwerk am See:

Stadtwerk am See GmbH & Co.
Kornblumenstrasse 7/1
88046 Friedrichshafen

Tel. 07541 / 505 434
Email: emobilitaet@stadtwerk-am-see.de

Übrigens kann mit der emma Ladekarte auch in der Landeshauptstadt Stuttgart in vielen Parkhäusern geladen werden.

Weiter Infos ...

Zurück